Fachbereich Gesundheitspsychologie

Fachbereich Gesundheitspsychologie

Der Fachbereich Gesundheitspsychologie führt in der Sektion Gesundheits- und Umweltpsychologie die wesentlichen fachlichen und berufspolitischen Aktivitäten für die Gesundheitspsychologie durch. 

Mitglieder des Fachbereichs sind Psychologinnen und Psychologen, die gesundheitspsychologisch berufstätig sind, sowie Psychologiestudierende mit Interesse für Gesundheitspsychologie.

Sie sind Mitglieder in der Sektion Gesundheits- und Umweltpsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). 

Die Fachbereichsversammlung Gesundheitspsychologie findet mindestens einmal in 3 Jahren statt.
Sie wählt die Fachbereichsleitung mit der Leitungsperson und mit maximal 4 stellvertretenden Leitungspersonen, jeweils für einen Zeitraum von drei Jahren.

Fachbereichsleitung

Für die gegenwärtige Amtsperiode vom 01.01.2023 - 31.12.2025
bilden folgende Personen die Leitung des Fachbereichs Gesundheitspsychologie:

Gegenwärtige Aktivitätsschwerpunkte

Fortbildung „Psychologische Gesundheitsförderung BDP“

Für die Konzeption der Fortbildung 1994 - 1995 und für die Erneuerungen der Fortbildung 2005 und 2013 haben Fachbereichsmitglieder mit der Deutschen Psychologen Akademie kooperiert: Maximilian Rieländer, Carola Brücher-Albers, Julia Scharnhorst.

Die Zertifizierungsprozeduren der DPA werden durch einen Zertifikatsausschuss aus Mitgliedern des Fachbereichs Gesundheitspsychologie unterstützt.  

Curriculum Gesundheitsförderung und Prävention mit dem Schwerpunkt Betriebliches Gesundheitsmanagement 

Für die Konzeption und die Durchführung des Curriculums seit 2016 hat Julia Scharnhorst als Fachbereichsleiterin mit der Deutschen Psychologen Akademie kooperiert.

Viele DPA-Veranstaltungen für die Fortbildung werden von Mitgliedern des Fachbereichs Gesundheitspsychologie, insbesondere von Julia Scharnhorst, als Kursleiterinnen und Kursleiter durchgeführt.

Standing Committee (SC) for Psychology and Health der European Federation of Psychologists Associations (EFPA):
Julia Scharnhorst ist aktives Mitglied im Standing Committee.

Fachgruppe „Gefährdungsbeurteilung arbeitsbedingter psychischer Belastung“ (GB Psyche) der Sektion Wirtschaftspsychologie: Annett Hofmann ist aktives Mitglied in der Fachgruppe.

BDP-Gütesiegel "Geprüfte Psychologische Online-Intervention"

Das Gütesiegel ist auf Initiative des Fachbereichs Gesundheitspsychologie von Julia Scharnhorst mit einer Arbeitsgruppe für den BDP im Jahr 2019 entwickelt.

Digitale psychologische Gesundheitsangebote zur Förderung psychischen Wohlbefindens, verbunden mit Transparenz und Sicherheit für Nutzerinnen und Nutzer, können auf ihre Qualität geprüft werden; eine Zertifizierung kann bei der Deutschen Psychologen Akademie (DPA) des BPD beantragt werden.  

Regionalgruppen

Kooperationen

Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

European Federation of Psychologists Associations (EFPA)

Standing Committee (SC) for Psychology and Health der European Federation of Psychologists Associations (EFPA)
Julia Scharnhorst als aktives Mitglied

Fachgruppe „Gefährdungsbeurteilung arbeitsbedingter psychischer Belastung“ (GB Psyche) der Sektion Wirtschaftspsychologie
Annett Hofmann als aktives Mitglied

Psychologische Fachgruppe Entspannungsverfahren der Sektion Klinische Psychologie im BDP

Deutscher Verband für Gesundheitswissenschaften und Public Health (DVGPH)

Sektion Gesundheitspsychologie des Berufsverbandes Österreichischer Psychologinnen und Psychologen (BÖP)

Schweizer Gesellschaft für Gesundheitspsychologie (SGGPsy) als Gliedverband der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP).

European Health Psychology Society (EHPS)

Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen Psychologinnen und Psychologen in ihren Berufstätigkeiten für die Gesundheitspsychologie und Umweltpsychologie.
Wir präsentieren Gesundheitspsychologie und Umweltpsychologie in der Öffentlichkeit, Gesellschaft und Politik.

BDP - Psychologie bewusst vertreten