Fachbereich Umweltpsychologie

Fachbereich Umweltpsychologie

Der Fachbereich Umweltpsychologie führt in der Sektion Gesundheits- und Umweltpsychologie die wesentlichen fachlichen und berufspolitischen Aktivitäten für die Umweltpsychologie durch. 

Mitglieder des Fachbereichs sind Psychologinnen und Psychologen, die umweltpsychologisch berufstätig sind, sowie Psychologiestudierende mit Interesse für Umweltpsychologie.

Sie sind Mitglieder in der Sektion Gesundheits- und Umweltpsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). 

Die Fachbereichsversammlung Umweltpsychologie findet mindestens einmal in 3 Jahren statt.
Sie wählt die Fachbereichsleitung mit der Leitungsperson und mit maximal 4 stellvertretenden Leitungspersonen, jeweils für einen Zeitraum von drei Jahren.

Fachbereichsleitung Umweltpsychologie

Für die gegenwärtige Amtsperiode vom 01.01.2023 - 31.12.2025
bilden folgende Personen die Leitung des Fachbereichs Umweltpsychologie:

Fachbereichsleiter: Dipl.-Psych. Dipl.-Ing. Andreas Hegenbart
Kontakt:ah@AndreasHegenbart.de
 
Stellvertr. Fachbereichsleiter: Dipl.-Psych. Hubert R. Schübel
Kontakt:hubert.schuebel@consultoria.de
 
Stellvertr. Fachbereichsleiterin: Dipl.-Psych. Gudrun Rauwolf
Kontakt:g.rauwolf@tu-berlin.de

Gegenwärtige Aktivitätsschwerpunkte

Tagungen zur Psychologie und Innenarchitektur

2. Fachtag für Wirtschaftspsychologie und Innenarchitektur

Fachtagung „Den Klimawandel bewältigen – Psychologie als Schlüsselfaktor“

Planung der Fachtagung 

Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen Psychologinnen und Psychologen in ihren Berufstätigkeiten für die Gesundheitspsychologie und Umweltpsychologie.
Wir präsentieren Gesundheitspsychologie und Umweltpsychologie in der Öffentlichkeit, Gesellschaft und Politik.

BDP - Psychologie bewusst vertreten