Notfallpsychologie: Arbeit zwischen Alltag und Extremen

BDP-Psychologe Florian Stoeck gibt in seinem Kurzvortrag einen Einblick in das Berufsbild der Notfallpsychologie.

Während Psychotherapie sich mit Menschen auseinandersetzt, die bereits psychisch erkrankt sind, arbeitet die Notfallpsychologie mit Menschen in akuten Krisen, bevor es zu Manifestationen von Symptomen oder Krankheitsbildern kommt – also in den ersten Tagen und Stunden, wenn Menschen Unterstützung benötigen.

Eine akute Krise kann etwa ein Überfall-Ereignis, Autounfall, aber auch Arbeitsunfäll sein. Notfallpsychologinnen und -psychologen unterstützen direkt Betroffene, Angehörige, Helferinnen und Helfer sowie Einsatzkräfte bei der Verarbeitung der Erlebnisse.

Kontakt:

Florian Stoeck, notfallpsychologie@bdp-klinische-psychologie.de

Zur Fachgruppe Notfallpsychologie: https://bdp-klinische-psychologie.de/fachgruppen/gruppe16.shtml

Veröffentlicht am:
Kategorien:
News
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten