Breites Bündnis für mehr Offenheit im Umgang mit psychischer Belastung, Stress und Erschöpfung
Offensive Psychische Gesundheit

Ob am Arbeitsplatz, in Schule, Ausbildung oder Privatleben – der Alltag ist oft stressig. Die Corona-Pandemie hat die Herausforderungen für viele Menschen noch erhöht. Solche Belastungen können zu Überlastung und dauerhafter Erschöpfung führen.Psychische Erkrankungen, die mittlerweile der zweithäufigste Krankheitsgrundsind, können die Folge sein.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn starteten am 5. Oktober gemeinsam mit einem breiten Bündnis von über fünfzig Institutionen aus dem Bereich der Prävention die „Offensive Psychische Gesundheit“, damit der gesellschaftliche Umgang mit psychischen Belastungen offener wird.

Die Offensive soll dazu beitragen, dass Menschen ihre eigenen psychischen Belastungen und Grenzen besser wahrnehmen und auch mit Menschen in ihrem Umfeld offener darüber sprechen können. Darüber hinaus möchte die Offensive die Präventionslandschaft in Deutschland mit ihren zahlreichen Anbietern besser vernetzen.

Die Kampagne

Motive zeigen Menschen und ihre Belastungen in ihren Lebensbereichen

Die Kampagne wirbt dabei mit Motiven, die typische Belastungen in den verschiedenen Lebensbereichen thematisieren. Ihre Botschaft: Psychische Gesundheit geht uns alle an – für mehr Aufmerksamkeit für sich und andere.

Zudem wird die Offensive von prominenten Unterstützer*innen begleitet: Skisprunglegende Sven Hannawald und die Bloggerin Victoria van Violence traten beim Kick-off der Initiative auf.

BDP informiert mit Broschüren zu „Gesunder Arbeit“

Zum Thema „Gesunde Arbeit“ hat der BDP eine Reihe von Broschüren veröffentlicht, die sich speziell an Führungskräfte und Personalverantwortliche richten. Diese stehen hier zum Download zur Verfügung.

Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten