Regionalgruppe Gesundheitspsychologie München, 04.05.2009

Treffen der Regionalgruppe Gesundheitspsychologie München am 04.05.2009 mit dem Referat von Dipl.-Psych. Julia Scharnhorst "Psychische Gesundheit und Arbeitsplatz"

Psychische Gesundheit und Arbeitsplatz

Stress ist das am zweithäufigsten genannte arbeitsbedingte Gesundheitsproblem in Europa.
2005 waren 20% der europäischen Arbeitnehmer davon betroffen.
Rund 60% aller Fehlzeiten sind auf psychosoziale Risiken zurückzuführen. Fachleute gehen davon aus, dass die Zahl der Betroffenen weiter zunehmen wird.
Damit ist berufsbedingter Stress eine der größten Herausforderungen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in Europa.

Der BDP hat in seinem Bericht "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz"  verschiedene psychische Belastungen in der Arbeitswelt beschrieben und mehrere besonders belastete Berufsgruppen ausgemacht.

Im Vortrag werden diese Belastungen beschrieben und auch Möglichkeiten zu deren Verringerung vorgestellt.
Dabei kommt der Berufsgruppe der Psychologen eine besondere Rolle bei der Prävention, Diagnostik und Verringerung der psychischen Belastungen zu. Auch das Konzept der Resilienz gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Veröffentlicht am:
Kategorien:
Veranstaltung
News
SK GUP
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten