Online-Depressionsprogramme im Test

Von Susanne Berwanger und Julia Zick

Stiftung Warentest (vgl. test 07/2019) entdeckt beim Test von acht Online-Depressionsprogrammen erhebliche Sicherheitsmängel. Bei der Nutzung von Deprexis wurde die Identifikationsnummer des Android-Endgeräts an den Betreiber des Programms weitergegeben; bei Get-On wurden die Identifikationsnummer des Endgeräts und der Mobilfunkanbieter an den US-Profidatensammler Flurry übermittelt.

Umso überraschender, dass Stiftung Warentest neben MoodGym unter den vier „empfehlenswerten“ Programmen auch Deprexis und zwei Varianten von Get-On (eine präventive und ein Akutvariante) nennt. Drei weitere waren „eingeschränkt empfehlenswert“ (iFightDepression, Novego und Selfapy). Der TK-DepressionsCoach konnte nicht bewertet werden, da die Techniker Krankenkasse eine Überprüfung durch Stiftung Warentest ablehnte.

U.a. zwei psychotherapeutische Gutachter und ein Jurist testeten die Programme zwischen Dezember 2018 bis Mai 2019 auf Nutzerfreundlichkeit, wissenschaftliche Wirksamkeit, Datenschutz und -belehrung sowie rechtliche Aspekte. Die meisten Programme stützten sich mit dem Aufbau positiver Aktivitäten, kognitiver Umstrukturierung, Problemlöse- oder Entspannungstechniken und Stimmungsprotokollen auf verhaltenstherapeutische Methoden.

Trotz teilweise begrüßenswerter guter bis sehr guter wissenschaftlicher Untersuchungslage der angewendeten Methoden sollte unserer Meinung der Datenschutz stärker in die Bewertung von Online-Programmen einbezogen werden. Insbesondere, wenn es darum geht, dass diese Programme von Krankenkassen empfohlen werden. Hilfsangebote sollten nicht zulasten des Datenschutzes von Patientinnen und Patienten gehen!

Gütesiegel „Geprüfte Psychologische Online-Intervention“ und "Geprüfte Psychologische App"

Der BDP hat auf die Entwicklung von psychologischen und psychotherapeutischen Apps reagiert und im August 2019 zwei neue Gütesiegel vorgestellt. Diese sorgen für mehr Qualität und Transparenz auf dem Markt. Ab sofort können sich App-Anbieter sowie deren Anwender zertifizieren lassen. Weitere Informationen

Veröffentlicht am:
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten