EFPA Aufruf zum World Children's Day 2020

Die EFPA (European Federation of Psychologists Associations) ruft anlässlich des World Children's Day 2020 zu gleichberechtigtem Zugang zu Bildung und Unterstützung für die psychische Gesundheit aller Kinder in Europa auf. In ihrem Aufruf warnt die EFPA vor den Folgen der durch die Covid-19-Pandemie angeordneten Schließungen der Schulen in über 138 Ländern. Vor allem Schülerinnen und Schüler, sowie Jugendliche, welche in Armut leben, haben es oft schwer, Zugang zu adäquater Ausrüstung für Onlineunterricht zu erhalten, was eine Exklusion zur Folge haben kann. Darüber hinaus weist die EFPA auf Depressionen, Angst und den psychologischen Stress hin, der durch die Pandemie hervorgerufen wird. Die gesundheitliche Versorgung sei durch die aktuellen Maßnahmen wie Lockdowns eingeschränkt. Die EFPA stellt fest, dass es dringend erforderlich sei, dass sich Psychologinnen und Psychologen an die aktuelle Situation anpassen und entsprechend Ihre Angebote zu Telefon- und Remote-Services umstellen. Gerade in diesem Jahr sei der Berufsstand in besonders hohem Maße gefordert, sich den dringend notwendigen Belangen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien anzunehmen.

Den Aufruf der EFPA in englischer Sprache finden Sie hier:

efpa.eu/news/efpa-calls-for-equal-access-to-education-and-mental-health-support-for-all-europe%E2%80%99s-children-

Veröffentlicht am:
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten