Zweites BDP-Forum Inklusion prominent besetzt

Die ehemalige Bundesgesundheitsministerin und „Gerontologin der ersten Stunde“ Prof. Dr. Ursula Lehr ist die prominenteste Referentin beim zweiten BDP-Forum Inklusion am 6. September 2014 in Mainz. Sie spricht über „Inklusion älterer Menschen - Wunsch oder Wirklichkeit“. Seit dem Tag der Psychologie 2012 verfolgt der BDP das Ziel, das Thema Inklusion im Bewusstsein der Berufsgruppe und als wichtigen Aspekt der Berufspolitik des BDP zu etablieren. In diesem Sinne ist auch das zweite BDP-Forum Inklusion darauf ausgerichtet, gemeinsam mit interessierten und engagierten Kollegen und Kolleginnen nach Lösungsmöglichkeiten und berufspolitischen Strategien für Inklusion suchen, die weit über den Bereich der Schule hinaus reichen und Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder Migrationshintergrund in allen Lebensaltern einbeziehen.

Veröffentlicht am:
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten