Boys'Day 2022

Am Boys' Day – dem Jungen-Zukunftstag – sollen Jungen und junge Männer Berufsfelder kennenlernen, in denen überwiegend Frauen arbeiten. Er dient der Gleichbehandlung von Schülerinnen und Schülern und der Vermeidung von Klischees. Berufsgruppen, in denen Männer deutlich unterrepräsentiert sind, haben hier die Möglichkeit, ein junges Publikum bereits in der Berufsorientierungsphase für sich zu begeistern. Bundesweit nehmen inzwischen zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen, vor allem im sozialen Bereich, am Boys' Day teil.

Auch der BDP beteiligt sich seit Jahren mit Veranstaltungen am jährlichen Jungen-Zukunftstag, um den männlichen Nachwuchs seiner Profession zu fördern und zu stärken. So hat es die Delegiertenkonferenz 1/2017 entschieden, denn in den Hörsälen deutscher Psychologie-Studiengänge sitzen bis zu neun Mal so viele Frauen wie Männer.

In diesem Jahr erwartete interessierte Schüler ein Einblick in den Berufsalltag von Psychologen aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen. In einer Online-Veranstaltung wurden in halbstündigen Vorträgen psychologische Anwendungsfelder vorgestellt, typische Tagesabläufe geschildert, Wissen über das Psychologie-Studium vermittelt und über Karrierechancen gesprochen. Und natürlich blieb viel Raum für alle Fragen des Nachwuchses!

Sehen Sie selbst:

Veröffentlicht am:
Kategorien:
Veranstaltung
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten