Lernen Sie den Vorstand der Sektion kennen
Sektionsvorstand

Vorstand

Haben Sie Fragen, Wünsche? Wollen Sie bei uns mitarbeiten oder sich bei uns einbringen? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

Dipl.-Psych. Dr. Ute-Regina Roeder, Vorsitzende

Westfälische Wilhelms Universität Münster, Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung, Seit 2014 Vorsitzende der Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung im BDP

Kontakt: ute.roeder@uni-muenster.de

Dipl.-Psych. Prof. Dr. Michael Krämer, Stellvertretender Vorsitzender

FH Münster, ehemaliger Präsident des BDP, Seit ____ Vorsitzende der Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung im BDP

Kontakt: kraemer@fh-muenster.de

Dipl.-Psych. Christian Schulze, Cassier

Arbeitsschwerpunkte: Erwachsenenbildung, Neue Medien, Seit ... im Vorstand der Sektion AFW

Kontakt: afw-cs@gmx.de

Dipl.-Psych. Prof. Dr. Stephan Dutke, Beisitzer

Westfälische Wilhelms Universität Münster, Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung

Kontakt: stephan.dutke@psy.uni-muenster.de

PD Dr. Paul Walter, Beisitzer

Ab 2015 Beratung für quantitative und qualitative Methoden in Psychologie und in angrenzenden Disziplinen; Lehre zu Forschungsmethoden und Evaluation an der Universität Bremen und an der Sigmund Freud Privatuniversität Berlin

Kontakt: paul.g.walter@t-online.de

Erweiterter Vorstand

  • Dipl.-Psych Dr. Gislinde Bovet
  • Dipl.-Psych Inge Lindner
  • Dipl.-Psych PD Dr. Paul Walter
  • Sina Weickgenannt (Studierende)

Delegierte (2020-2022)

Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten