Landesgruppe Mitteldeutschland
Die Geschichte der Landesgruppe

Zur Geschichte der Landesgruppe Mitteldeutschland

Bei der Mitgliederversammlung der Landesgruppe Sachsen wurde am 11.01.2008 der Zusammenschluss mit der Landesgruppe Sachsen-Anhalt beschlossen. Mit 15 Stimmen bei einer Enthaltung wurde der Fusion zugestimmt. Eine schriftliche Befragung der Mitglieder des Landesverbandes Sachsen-Anhalt ergab eine Zustimmung von 75%. Am 29.02.2008 wurde auf einer Vorstandsitzung die Fusion vollzogen und der Name Landesgruppe Mitteldeutschland wurde geboren. Den Vorsitz hatte ab 17.10.2008 Herr Dr. Winterfeld inne, zuvor Frau Dr. Günther.

Am 06.02.2009 wurde der Antrag auf einen Anschluss der Landesgruppe Thüringen auf einer Mitgliederversammlung der Landesgruppe Mitteldeutschland beschlossen. Ab dem 01.07.2009 ghörte die Landesgruppe Thüringen dann auch offiziell zur Landesgruppe Mitteldeutschland.

Weitere Vorsitzenden waren:

  • ab 29.10.2015 Frau Schuck
  • ab 15.08.2018 Frau Rockstroh
  • ab 18.06.2022 Herr Krüger
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten