KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    

Sektion Politische Psychologie

Die Sektion Politische Psychologie befasst sich mit Zusammenhängen zwischen Macht und Herrschaft einerseits und unserer Subjektivität andererseits. Sie beantwortet Fragen wie z.B. Wie entstehen Vorurteile? Liegen Kriege wirklich in der "Natur des Menschen"? Was motiviert Menschen zur Zivilcourage? Hierfür beobachtet die Politische Psychologie Medien, Parteien, Organisationen und gesellschaftliche Mentalitäten.

 

Die Sektion befasst sich mit den folgenden Aufgaben:

  • Forschungen über politische Einstellungen, Emotionen und Verhaltensmuster
  • Erarbeitung von Lösungen für soziale Probleme und die Belastungen durch sozialen Wandel 
  • Information und Beratung von Politik und Verbänden

 

Die Sektion erforscht die Entstehung, Verankerung und Weitergabe von politischen Haltungen, Einstellungen und Entwürfen mithilfe vielseitiger Methoden und Ansätze.
 
Die Sektion bietet ihren Mitgliedern:
  • Begutachtung der Qualität von Präventions- und Interventionsprogrammen
  • Fachtagungen

 

Zur Sektion Politische Psychologie