KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    
< zurück zu Termine

Round-Table Bayern: Selbsthilfe trifft Psychotherapie

   26.03.2020  11:30 - 15:30 | Freilassing

Selbsthilfegruppen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten als wesentliche Ergänzung zum professionellen Hilfesystem etabliert. In Selbsthilfegruppen finden Betroffene gegenseitiges Verständnis, müssen sich nicht erklären, treten aus ihrer Isolation heraus.

Die Nachfrage von Menschen mit seelischen Erkrankungen und Problemen bei den 34 Einrichtungen zur Selbsthilfeunterstützung in Bayern steigt stetig an. Immer wieder geht es dabei um die Überbrückung von Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz, um Unsicherheiten zum Krankheitswert der empfundenen Störung oder um die Frage, an wen man sich mit der eigenen Problematik wenden kann. Selbsthilfegruppen können eine gute Ergänzung zur Psychotherapie sein. Die Gründung und Begleitung solcher Gruppen ist anspruchsvoll und fordert besondere Kompetenzen.

Mit der Einrichtung der psychotherapeutischen Sprechstunde wird die Lotsenfunktion der Psychotherapeuten in der Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen weiter gestärkt. Inzwischen kommt den Psychotherapeuten im Kontext der Sprechstunde für eine steigende Zahl von Patientinnen und Patienten die Aufgabe zu, unter Hinzuziehung der verschiedenen Behandlungsangebote und Hilfen vor Ort eine angemessene Versorgung ihrer Patienten zu organisieren.

Der Kooperation mit der Selbsthilfe und den Selbsthilfekontaktstellen kommt hierbei eine wichtige Bedeutung zu.

Seit Jahrzehnten sind Selbsthilfekontaktstellen wichtige Mittler zwischen der professionellen Versorgung und Menschen in Selbsthilfegruppen. Doch was können Psychotherapeuten und die professionelle Selbsthilfeunterstützung gemeinsam tun für Menschen mit seelischen Erkrankungen und Problemen?

Beim dritten Round-Table Gespräch Bayern am 26. März 2020 soll es um solche Fragen und die bisher gemachten Erfahrungen gehen. Ziel ist, das Wissen voneinander zu verbessern und Anknüpfungspunkte für eine intensivere Kooperation beider Professionen zu identifizieren.

Die gemeinsame Veranstaltung des Vereins Selbsthilfekontaktstellen Bayern, der Landespsychotherapeutenkammer, der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und des Verbandes der psychologischen Psychotherapeuten bietet Gelegenheit zum Informations- und Erfahrungsaustausch.

Sie wird im Rahmen des Projektes „Zusammenarbeit mit Gesundheitsberufen“ vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finanziert.

Programm (PDF)


Anmeldung

irena.tezak@seko-bayern.de


Kategorien

Bayern
Landesgruppen
Sektionen
Verband Psychologischer Psychotherapeuten (VPP)