KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    
< zurück zu Termine

Psychologie im Wandel – Perspektiven unseres Berufes

   30.08.2019  14:00 - 17:00 | Mainz

Fachtag der Psychologie der Landesgruppe Rheinland-Pfalz und der Sektion Angestellte und Beamtete Psychologen

Der Beruf der/des Psychologen hat im Zuge der Umsetzung des Bolognaprozesses eine Veränderung erfahren. Mit Freiheiten in der Gestaltung von Studieninhalten und bei den Zulassungsbedingungen zum Master ging eine erste Aufweichung der vormals im Diplom vorhandenen einheitlichen Kompetenzen und der Homogenität des Berufsbildes einher. Dies hatte bereits deutliche Auswirkungen auf die Tätigkeiten, mit denen Kolleginnen und Kollegen betraut werden. Es ging damit eine Verbreiterung möglicher Arbeitsplätze einher bei gleichzeitiger Zunahme der Konkurrenz anderer Berufsbilder. Besonders deutlich ist dies im Bereich der  pädagogischen Psychologie und der Wirtschaftspsychologie.

Mit dem Vorhaben der Bundesregierung die Ausbildung zur Psychotherapeutin/en neu zu ordnen stehen weitere und gravierende Veränderungen an. Psychotherapie soll dann als eigenes Fach studiert werden. Wenn man die daraus resultierenden Folgen absehen will, muss man einerseits auf die Ausbildungsgänge schauen und andererseits auf  den bestehenden und zu erwartenden Arbeitsmarkt.

Zu diesem für unseren Beruf eingeläuteten Prozess müssen wir uns meinungsbildend beschäftigen und diskutieren, welche Folgen dies für bestehende und zukünftige Arbeitsverhältnisse haben kann und wird.

Herr Dipl.- Psych. Fredi Lang ist unser Experte im Verband für all diese Fragen. Er wird informieren und mit uns die damit verbundenen Fragen diskutieren.

Der Eintritt ist frei.


Anmeldung

Elisabeth Götzinger, egotzing@t-online.de


Veranstaltungsort

Erbacher Hof, Grebenstr. 24-26,
55116 Mainz


Kategorien

Angestellte und Beamtete Psychologen/Innen
Landesgruppen
Rheinland-Pfalz
Sektionen