KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    

Boys' Day: 9 : 1 – Berufswahl ohne Klischees

16.11.2018


Sie fragen sich vielleicht, was hat das Verhältnis 9:1 mit der Berufswahl zu tun – ganz einfach, das Verhältnis von männlichen und weiblichen Studierenden im Fach Psychologie liegt bei nahezu 9:1, neun weibliche Studierende kommen auf einen männlichen Studierenden. Dies hat mit unterschiedlichsten Faktoren zu tun. Zum einen mit dem hohen NC, der dafür sorgt, dass Frauen mit den tendenziell besseren Abiturnoten verstärkt für das Studium von den Universitäten ausgewählt werden, zum anderen aber zu einem wesentlichen Teil auch damit, dass männliche Schüler dem Klischee folgen, dass der Beruf des Psychologen/ Psychotherapeuten nicht zu einem männlichen Berufsbild passt.
 

Als Verband halten wir es für wichtig, diesem Klischee entgegenzuwirken. Im Gegensatz zu anderen Berufen spielt das Geschlecht des Psychologen/ der Psychologin häufig eine wichtige Rolle in der Berufsausübung. Beginnend im Bereich der Psychotherapie, wo in naher Zukunft der männliche Nachwuchs gegen Null geht, gilt es aber auch für andere Bereiche der Psychologie eine gute Möglichkeit, um männliche Schüler anzusprechen und für das Psychologiestudium zu interessieren, ist der Boys' Day, der das nächste Mal am 28. März 2019 stattfindet.
 

Zu diesem Termin stellen in der ganzen Bundesrepublik Vertreter unterschiedlicher Berufe, vorwiegend im sozialen Bereich, wo häufig männliche Bewerber fehlen, ihre Tätigkeit und ihre Ausbildung vor. Der Verband sucht für den Boys' Day 2019 vorwiegend Kollegen, die Schülern vorstellen, vor welchen Aufgaben sie im Einzelnen in ihrer Berufspraxis stehen, welche Anforderungen in der Ausbildung bzw. im Studium zu bewältigen sind und warum psychologische Berufe auch für Männer attraktiv sein können.
 

Die Gestaltung des Boys Day obliegt weitgehend den Beteiligten. Sie müssen dabei allerdings das Rad nicht neu erfinden, sondern können auf Materialien zurückgreifen, die zum einen über die Website des Boys' Day angeboten werden, dort finden Sie auch weitere Informationen, und die zum anderen auch der BDP bereitstellt, das Berufsbild des Psychologen in gedruckter und elektronischer Form, einen Informationsfilm des Verbandes zu Studium und Beruf und einen Vortrag, in dem die verschiedenen Berufsmöglichkeiten detailliert dargestellt sind.
 

Wenn Sie Interesse daran haben, Ihr Berufsfeld jungen potenziellen Psychologen vorzustellen, wenden Sie sich bitte an:

Michael Ziegelmayer – Vizepräsident – unter m.ziegelmayer@bdp-verband.de