Die AG zur Platzangstkampagne wurde reaktiviert!

Slider_Platzangst

Nach wie vor beunruhigt uns der Mangel an Masterplätzen an staatlichen Universitäten und der dadurch entstehende Leistungsdruck sehr. Deshalb wollen wir am Thema dranbleiben und steigen jetzt mit einem neuen Team wieder ein.

Die Anzahl der Bachelorabsolvent*innen und die der Masterplätze werden wir in den nächsten Monaten neu erfassen. So bekommen wir einen Überblick über den aktuellen Stand und können Vergleiche zum Jahr 2019 ziehen. Wir werden uns regelmäßig treffen, um neue Ziele zu definieren und unsere Fortschritte festzuhalten.

Herzlich Willkommen sind alle Studierenden im BDP, die an der Mitgestaltung interessiert sind! Es ist ebenfalls in Planung, während und nach der Datenerhebung Kontakt zu den Fachschaften aufzubauen, um viele Kräfte und Stimmen zu mobilisieren. Da wir noch am Anfang stehen, besteht die Möglichkeit, viel aktiv mitzugestalten und die Zukunft der AG zu definieren. Wir freuen uns über Interesse und Austausch. Falls ihr uns unterstützen möchtet, meldet euch gerne hier.

Eure Platzangst-AG

 

Mehr Infos zu den bisherigen Ergebnissen der Platzangstkampagne sowie weiteren Projekten findet ihr hier. Mehr Infos zur Platzangst-AG sowie unseren anderen AGs findet ihr hier

Veröffentlicht am:
Kategorien:
News
BDP-S
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten