Refresher Psychotherapie: Ketamine und Depressionsbehandlung

+++ Teilnahme exklusiv für Mitglieder der Sektion VPP im BDP e. V. +++ VPP Mitglied werden und sparen. Jetzt Mitglied werden! +++ Anmeldung bis 12 Uhr am Vortag möglich +++

+++ Teilnahme exklusiv für Mitglieder der Sektion VPP im BDP e. V. +++

+++ VPP Mitglied werden und sparen. Jetzt Mitglied werden! +++

+++ Anmeldung bis 12 Uhr am Vortag möglich +++

Hinweis: Auch nichtapprobierte BDP-Mitglieder können als Fördermitglied dem VPP beitreten und an allen Fortbildungen kostenfrei teilnehmen. PiA sind beitragsfrei. Da der VPP-Jahresbeitrag (45 Euro) im Beitrittsjahr nach Monaten berechnet wird, entstehen bei einem Beitritt zum Jahresende nur sehr geringe Kosten. Hier können Sie beitreten.

Beschreibung:

Ketamin, als Narkosemittel und Partydroge bekannt, rückt immer mehr in den Fokus bei der Behandlung depressiver Patientinnen und Patienten. Die Referierenden geben einen Überblick über den wissenschaftlichen Forschungshintergrund und den aktuellen Einsatz.

Im Vortrag wird zunächst die Kontroverse um die Wirksamkeit von Antidepressiva umrissen und dafür auf die Forschungsmethoden und deren Kritikpunkte eingegangen. Dann werden die Studien zur Zulassung von Esketamin sowie Befunde zu Risiken genauer beleuchtet und mit den Befunden zu Ketamin kontrastiert. Der Vortrag soll Zuhörer:innen die nötigen Hintergrundinformation geben, sodass sie sich selbst ein Bild zum Nutzen/Schaden-Verhältnis von herkömmlichen Antidepressiva, Ketamin und Esketamin machen können.

Exklusiv für VPP Mitglieder.

2 FoBi Punkte werden vergeben.

Im Anschluss findet eine außerreguläre MV des VPP statt (mit Delegiertenwahlen), zu der wir alle herzlich einladen.

Zur Übersicht
Datum
Mittwoch, 15.02.2023
Uhrzeit
Beginn: 19:00
Ende: 20:30
Dauer: 01:30
Kontakt
Susanne Berwanger
berwanger@vpp-bayern.org
Anmeldung
über Edudip Next
Kostenlose Veranstaltung
ja
iCalendar
Termin exportieren
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten