Workshop: „Die Klimakrise als psychologische und therapeutische Herausforderung. Phänomene, Hindernisse und Lösungen verstehen.“

Hitze, Dürre und Waldbrände in Deutschland und Europa in diesem Sommer als auch die Hochwasserkatastrophe im letzten Jahr zeigen, dass die Klimakrise bei uns angekommen ist und längst ein kritisches Maß erreicht hat.

Die Existenzgrundlage und die körperliche und seelische Gesundheit vieler Menschen als auch Naherholungsgebiete sind bedroht. Für uns PsychotherapeutInnen ist dies besonders relevant, da die Klimaveränderungen auch psychische Belastungen und Belastungsstörungen nach sich ziehen.

Wir sind berufsethisch gefordert entsprechende Gefahren anzumahnen, ernst zu nehmen und uns gegebenenfalls gesellschaftlich zu engagieren – für unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkel. Zudem begegnen wir immer wieder Menschen, die angesichts der Klimakrise heute schon emotional beeinträchtigt sind, z.B. Ängste und Depressionen entwickeln. Und auch wir selbst fühlen uns zuweilen vielleicht dadurch belastet.

In diesem Workshop wird vermittelt, warum die Klimakrise für PsychotherapeutInnen von Bedeutung ist und wie wir unsere Fähigkeiten für einen resilienten Umgang damit einsetzen können. Er bietet Raum für Selbsterfahrung, Austausch und Anwendung in der Therapie. Es wird zudem klar werden, dass zahlreiche Möglichkeiten bestehen, der unkontrollierten Erderhitzung entgegenzuwirken. Diesbezüglich werden psychologische Hindernisse und Abwehrstrategien besprochen, die dem Handeln entgegenstehen und wie diese aufgelöst werden können.

Im Rahmen dieser Onlineveranstaltung wird die anschauliche Vermittlung von Sachinhalten durch interaktive Austauschmöglichkeiten ergänzt.

Es stehen zwei Termine zur Wahl:

Termin 1: Sa, 07.01.2023, 10.00-13.00Uhr – Anmeldefrist bis 18.12.2022

Oder Termin 2: Sa, 25.02.2023, 10.00-13.00Uhr – Anmeldefrist bis 10.02.2023

Vortragende: Dipl.-Psych. Hedwig Walter/ M. Sc. Christine Steinmetz, Dipl.-Psych. Constance Nennewitz, M. Sc. Annika Schmid/ Dr. rer. medic. Kyra Bröckel  (Psychologists for Future)

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos und wird von der OPK mit 4 Fortbildungspunkten der Kategorie C1 zertifiziert.

Anmeldung bitte per Mail an dresden@psychologistsforfuture.org. Bitte teilen Sie uns gleich mit, welcher Kammer Sie angehören und Ihre entsprechende Kammermitgliedsnummer oder EFN.

Als Software verwenden wir voraussichtlich „zoom“; der zugehörige Link wird Ihnen kurz vorher zugesendet.

Zur Übersicht
Datum
Samstag, 07.01.2023
Uhrzeit
Beginn: 10:00
Ende: 13:00
Dauer: 03:00
Anmeldung
per Mail
Kostenlose Veranstaltung
ja
iCalendar
Termin exportieren
Logo Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.

Wir unterstützen alle Psychologinnen und Psychologen in ihrer Berufsausübung und bei der Festigung ihrer professionellen Identität. Dies erreichen wir unter anderem durch Orientierung beim Aufbau der beruflichen Existenz sowie durch die kontinuierliche Bereitstellung aktueller Informationen aus Wissenschaft und Praxis für den Berufsalltag.

Wir erschließen und sichern Berufsfelder und sorgen dafür, dass Erkenntnisse der Psychologie kompetent und verantwortungsvoll umgesetzt werden. Darüber hinaus stärken wir das Ansehen aller Psychologinnen und Psychologen in der Öffentlichkeit und vertreten eigene berufspolitische Positionen in der Gesellschaft.

BDP - Psychologie bewusst vertreten