Geschäftsordnung der Sektion Gesundheits-, Umwelt- und Schriftpsychologie im Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)

(Wesentliche Bestimmungen werden frei wiedergegeben. Zum PDF-Text der Geschäftsordnung)

Die Sektion Gesundheits-, Umwelt- und Schriftpsychologie ist eine Untergliederung des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP).

Aufgaben: Die Sektion nimmt für die Fachgebiete der Gesundheitspsychologie, Umweltpsychologie und Schriftpsychologie wissenschafts- und berufspolitische Aufgaben wahr.
Sie fördert für die drei Fachgebiete die Berufstätigkeit von Psychologinnen und Psychologen, kollegiale Regionalgruppen und Fachkreise, Fortbildungen, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen im BDP, nationale und europäische Kooperationen mit Verbänden.  

Fachbereiche: Die Fachbereiche Gesundheitspsychologie, Umweltpsychologie und Schriftpsychologie bilden die Sektion.
Die Fachbereiche führen die oben genannten Sektionsaufgaben eigenständig im Namen des Fachbereiches durch.

Mitglied der Sektion kann werden, wer Mitglied im BDP ist (zur Mitgliedschaft im BDP) und
wer in einem der drei Fachgebiete der Sektion berufstätig ist oder war oder werden will.
Die Mitgliedschaft in der Sektion wird bei der Bundesgeschäftsstelle des BDP beantragt.
Die Mitglieder erklären dabei ihre Zugehörigkeit zu einzelnen (auch mehreren) Fachbereichen der Sektion.

Mitgliederversammlungen werden von Sektionsvorstand mindestens einmal in 3 Jahren mit 4-wöchiger Frist und Angabe der Tagesordnung einberufen. Sie könnrn virtuell stattfinden.
Die Mitgliederversammlung kann die Geschäftsordnung ändern.
Sie wählt den Vorstand mit der/dem Vorsitzenden und bis zu 5 stellvertretenden Vorsitzenden sowie die Delegierten und Ersatzdelegierten für die Delegiertenkonferenz ('Parlament') des BDP für einen Zeitraum von drei Jahren.
Bei den Vorstandswahlen sind Kandidatenvorschläge aus den Fachbereichen zu berücksichtigen.

Der Vorstand erfüllt fachbereichsübergreifende Aufgaben der Sektion, sektionsbezogene Angelegenheiten im BDP und ist für die Haushaltsführung zuständig.  

Die Fachbereiche organisieren sich - analog zur Sektion - durch Fachbereichsversammlungen mit Fachbereichsleitungen.  

Die Fachbereichsversammlungen wählen die Fachbereichsleitungen mit der Fachbereichsleiterin bzw. dem Fachbereichsleiter und bis zu 4 stellvertretenden Fachbereichsleter*innen, jeweils für einen Zeitraum von drei Jahren.

Die Sektion kann Fachkreise unter der Leitung von Ansprechpartnern zur Behandlung spezifischer Fachthemem und zur kollegialen Unterstützung und kooperativen Aktivitäten von Mitgliedern in spezifischen Tätigkeitsfeldern einrichkten.

Die Fachbereiche können ebenfalls Fachkreise und Regionalgruppen unter der Leitung von Ansprechpartnern zur kollegialen Unterstützung und kooperativen Aktivitäten von Mitgliedern in spezifischen Tätigkeitsfeldern und in spezifischen Regionen einrichten.