KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    

Entwurf einer Richtlinie zur Wartelistenführung und Organvermittlung zur Lungentransplantation

17.01.2017

An einigen Stellen in der Richtlinie wird darauf abgestellt, dass eine psychologische Evaluation der Patienten im Hinblick auf Abhängigkeitsaspekte und Compliance wichtige Faktoren im Hinblick auf die Bewertung zur Aufnahme in die Warteliste darstellt.  Bei Abhängigkeitserkrankungen sind körperliche Parameter und einfache Befragungen häufig nicht sehr verlässlich im Hinblick auf die Bewertung des Abhängigkeitspotenzials und die Entwicklung des Patienten nach einer Transplantation.

 
Die Komplexität einer psychologischen Einschätzung im Hinblick auf die prognostische Beurteilung der Abhängigkeitsentwicklung bedarf einer vertieften psychologischen Expertise und entsprechender diagnostischer Kenntnisse auch im Bereich der Testtheorie und der Integration von Ergebnissen aus Interviews, Tests, biografischen Daten und gegebenenfalls weiteren somatischen Parametern.
 
Zur vollständigen Stellungnahme