KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    
< zurück zu Politische Positionen

Überlegungen des Vorstandes der Sektion Verkehrspsychologie im BDP zur vorgesehenen Reform des Verkehrszentralregisters

   25.04.2013

Erst fördern, dann fordern! Überlegungen des Vorstandes der Sektion Verkehrspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) zur vorgesehenen Reform des VZR.
Das mit der Reform des Verkehrszentralregisters verbundene Ziel der Erhöhung der Verkehrssicherheit ist aus Sicht der Sektion Verkehrspsychologie des BDP nicht zu realisieren, wenn es bei dem vom Bundeskabinett bereits verabschiedeten Vorhaben des Verzichts auf Anreize oder Rechtsfolgen bei der freiwilligen Teilnahme an verhaltensmodifizierenden Maßnahmen bleiben sollte.

Zur vollständigen Stellungnahme (PDF)