KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    

Berufsbild Psychologie

Die Berufelandschaft wandelt sich stetig. Auch wenn in der Öffentlichkeit Psychologinnen und Psychologen nach wie vor häufig mit Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten gleichgesetzt werden, so bilden diese nur einen Teil des psychologischen Berufsstands. Das psychologische Berufsfeld ist vielgestaltig und differenziert sich zunehmend auf.

Berufsbild Psychologie zum Download (PDF)


Sowohl Hochschullehrerinnen und -lehrer als auch in der Praxis Tätige sind sich einig, dass ein grundlegendes wissenschaftliches Studium der Psychologie nach wie vor die wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche selbstständige Tätigkeit in allen Bereichen der angewandten Psychologie ist. Mit der Einführung der Studienabschlüsse Bachelor und Master ist an den Hochschulen die Tendenz erkennbar, Spezialisierungen auf einzelne Teilbereiche des psychologischen Berufsfelds schon im Studium anzubieten statt eines allgemein qualifizierenden Masterabschlusses, der eine Einmündung in ganz unterschiedliche Arbeitsfelder zulässt. Für diejenigen, die schon frühzeitig wissen, in welchem Bereich sie arbeiten wollen, ist dies von Vorteil. Für die vielen Studierenden, die während des Studiums noch unentschlossen sind, kann die frühzeitige Festlegung nachteilig werden. Gleiches gilt auch für die vielen Kombinationsangebote von Studienfächern, die Psychologie beinhalten, aber nicht vollumfänglich zur Psychologin oder zum Psychologen qualifizieren.


Film zum Studium der Psychologie und verschiedenen Tätigkeitsfeldern
 

Die einzelnen Berufsbilder zum Download:

 

Lehrende in der Aus-, Fort- und Weiterbildung

Gerontopsychologe/in

Gesundheitspsychologe/in

Klinische/r Psychologe/in

Palliativpsychologe/in

Politische/r Psychologe/in

Polizeipsychologe/in

Psychologische/r Psychotherapeut/in

Rechtspsychologe/in

Schulpsychologe/in

Sportpsychologe/in

Supervisor/in

Umweltpsychologe/in

Verkehrspsychologe/in

Wehrpsychologe/in

Wirtschaftspsychologe/in