KONTAKT ENGLISH MITGLIEDER-LOGIN    

Psychische Akuthilfe: BDP schaltet ab Samstag BDP-Ukrainekrieg-Hotline "0800 777 22 44"

   10.03.2022  18:43 - 18:43

Als PDF downloaden

Psychische Akuthilfe: BDP schaltet ab Samstag BDP-Ukrainekrieg-Hotline "0800 777 22 44"

Die erschreckenden Bilder und Nachrichten aus der Ukraine beunruhigen die Menschen in Deutschland und Europa zutiefst. Frauen, Kinder und Jugendliche sind auf der Flucht und müssen mit den entsetzlichen Erlebnissen des Krieges, dem Verlust von Heimat und Geborgenheit und den Ängsten über eine unsichere Gegenwart und Zukunft umgehen. Zur Bewältigung der akuten psychischen Folgen der Erlebnisse angesichts der dramatischen Ereignisse hat der BDP seine Krisenhotline aktiviert. Sie soll der akuten Unterstützung von Betroffenen und Helfenden dienen und wird in den kommenden Wochen täglich geschaltet.

„Wir wollen mit unserem Fachwissen die betroffenen Menschen bei der Bewältigung dieser besonderen Belastungen unterstützen und stellen ab Samstag, 12.03. ein Beratungsangebot zur Verfügung.“ betont Dr. Meltem Avci-Werning, Präsidentin im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen. Das anonyme und kostenlose Angebot wird täglich von 16:00 bis 20:00 Uhr unter der Nummer 0800 7772244 geschaltet sein.

 

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen Interessen der niedergelassenen, selbständigen und angestellten/ beamteten Psychologinnen und Psychologen aus allen Tätigkeitsbereichen. Als der anerkannte Berufs- und Fachverband der Psychologinnen und Psychologen ist der BDP Ansprechpartner und Informant für Politik, Medien und Öffentlichkeit. Der BDP wurde vor über 75 Jahren am 5. Juni 1946 in Hamburg gegründet. Heute gehören dem Verband rund 11.000 Mitglieder an.