Platzangst - Für mehr Psychologie-Masterplätze

Für mehr Masterplätze im Fach Psychologie

Zu wenig Masterplätze, monatelange Nachrückverfahren und keine Perspektiven mit dem Psychologie-Bachelor. Uns reichts! Lasst uns zusammen etwas daran ändern! Gemeinsam streiten wir für die Ausbildungsbedingungen, die wir verdienen!

Jährlich ist es mehr als 600 Psychologie-Studierenden nicht möglich, ein konsekutives Masterstudium aufzunehmen. Obwohl Bachelor-Psychologinnen und Psychologen in den psychologischen Tätigkeitsfeldern geringe bis gar keine Möglichkeiten des beruflichen Einstiegs haben, werden von den Universitäten nicht genug Masterplätze vorgehalten.

Der Studiengang Psychologie wurde im Zuge des Bologna-Prozesses vom Diplomstudium auf das Bachelor-Master-System umgestellt. Um als Psychologin oder Psychologe tätig zu sein (Äquivalent zum Diplom in Psychologie), müssen Studierende seit der Reform sowohl den Bachelor als auch den konsekutiven Master absolvieren.

Mehr erfahren

UNSERE FORDERUNGEN

Erhöhung der
Masterplätze

Die Anzahl der Masterplätze muss auf 110 Prozent im Verhältnis zu den Bachelor-Plätzen erhöht werden. Nur so kann ein problemloser Übergang vom Bachelor- in den Master-Studiengang für alle Studierenden garantiert werden.

Mehr erfahren

Zentrales Platz-
Vergabeverfahren

Um die faire Verteilung von Masterplätzen zu garantieren, müssen sich die Universitäten dazu bereit erklären, an einem zentralen, transparenten Platzvergabesystem teilzunehmen. Dies führt zu einheitlichen Fristen und einem schnellerem Nachrückverfahren.

Mehr erfahren

GLEICHE ZULASSUNGS-
VORAUSSETZUNGEN 

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Master der Psychologie müssen deutschlandweit vereinheitlicht werden. Spezifische Kurse oder die Dauer eines Praktikums dürfen keine Voraussetzung für die Bewerbung zum Psychologie-Master sein.

Mehr erfahren

UNTERSTÜTZUNG VON
ELTERN & PFLEGENDEN 

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Master der Psychologie müssen deutschlandweit vereinheitlicht werden. Spezifische Kurse oder die Dauer eines Praktikums dürfen keine Voraussetzung für die Bewerbung zum Psychologie-Master sein.

Mehr erfahren

Am 03.12. haben wir eine Petition gestartet, die an die Wissenschaftsministerien der Bundesländer gerichtet ist. Darin fordern wir, dass es genug Masterplätze für alle Studierende geben muss. Außerdem wollen wir zeigen, wie viele Psychologie-Studierende an der Platzangst leiden!

Bisher wurde die Petition schon mehr als 30.000 Mal unterschrieben.

zur Petition