< zurück zu Aktuelles Landesgruppe Bayern

Mitgliederversammlung mit Vortrag und Wahl

   05.02.2020

Mit dem Referat „Psychologie - Quo vadis?“ leitete die noch amtierende Vorstandsvorsitzende  Ulrike Hess, die Mitgliederversammlung 2019 der Landesgruppe Bayern in München ein.

Rückblickend auf ihr Studium der Psychologie in Erlangen resümierte die Referentin die veränderte Ausbildung, veränderte Startbedingungen in den Beruf sowie veränderte Tätigkeitsprofile von Psychologinnen und Psychologen. Studienplätze in Psychologie sind heute begehrter denn je und die Hürden steigen stetig. So war im Wintersemester 2013/14 ein Notendurchschnitt von besser als 1,5 notwendig, um an einer öffentlichen Universität ein Psychologiestudium beginnen zu können. Die im Zuge des Bologna-Prozesses eingeleitete Umstellung auf das Bachelor-Master-System führte mittlerweile zu einer doppelten Notenselektion beim Eintritt in das Bachelor-Studium und dann erneut beim Übergang in die Master-Studiengänge.

Neben einer starken Verschulung, und eingeschränkten Wahlmöglichkeiten sind die Studierenden auch einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Mit der Zahl der Fächerkombinationen steigen auch die Zahl der Studienabschlüsse die Teilqualifikationen in Psychologie erhalten, wodurch kritisch betrachtet die Unübersichtlichkeit für Studieninteressierte und Arbeitgeber zunimmt. Diesem sich verstärkenden Trend versucht der BDP Regeln zur Klarstellung zu formulieren und diesen zur allgemeinen Akzeptanz zu verhelfen, wer letztlich die Voraussetzungen erfüllt, um sich auch zukünftig Psychologe nennen zu können.

Weitere Themen waren u. a. die zukünftige Psychotherapeutenausbildung und die zunehmend notwendig werdende Rolle, die mit Ihrer Expertise breit aufgestellte Psychologinnen und Psychologen bei der Bewältigung gesamtgesellschaftlicher Probleme übernehmen sollen und müssen.
Nach einer Kaffeepause fand mit angeregten Diskussionen und Stärkungen des leiblichen Wohls die Neuwahl der Vorstandschaft statt. Ein 4-köpfiges Vorstandsteam wurde neu gewählt. Ulrike Hess trat nicht mehr zur Wahl an. Neu zum Vorstandsvorsitzenden der BDP Landesgruppe Bayern wurde Winfried  Pollmann mit großer Mehrheit gewählt. Frau Dr. Cardia wurde als stellvertretende Vorsitzende und Frau Berwanger als Beisitzerin erneut bestätigt. Herr Ludwig Andrione wurde als weiterer Beisitzer neu in den Vorstand gewählt.

Anschließend wurden die Delegierten und Ersatzdelegierten zur Delegiertenkonferenz für den Zeitraum 01. Januar 2020 bis 31. Dezember 2022 gewählt.

Winfried Pollmann