< zurück zu den BDP-S Terminen

Prof. Guido Hesselmann: „Psychologie des Sehens: Neurokognitive Forschung zwischen Innovation und Verifikation

   30.01.2020  19:00 - 20:00 | Berlin

Beim Thema der sogenannten subliminalen Wahrnehmung liegen Wissenschaft und öffentliche Meinung oft weit auseinander. So manchem wird unwohl bei dem Gedanken, unterschwellige Reize könnten beispielsweise in der Werbung versteckt sein und das eigene Verhalten beeinflussen. Die allgemeinpsychologische Forschung geht zwar von weitaus geringeren Effekten solcher Reize aus, aber auch innerhalb der wissenschaftlichen Community besteht keineswegs Einigkeit bei der Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen unbewusster Reizverarbeitung. Können Versuchspersonen zum Beispiel eine Mathematikaufgabe lösen, die ihnen auf einem Bildschirm so präsentiert wird, dass sie die Aufgabe gar nicht wahrnehmen? Lässt sich mit der Hand nach einem Objekt greifen, dass man nicht sieht?

In seiner Antrittsvorlesung an der Psychologischen Hochschule Berlin wird sich Prof. Guido Hesselmann der Suche nach den Verhaltenseffekten und den neuronalen Spuren unterschwelliger Reize widmen. Bei der Vorstellung eigener Ergebnisse und internationaler Studien soll auch herausgearbeitet werden, welche Zyklen aus Innovation und Verifikation das Forschungsfeld in den letzten Jahren durchlaufen hat. Abschließend werden einige neue Ansätze und Ideen für die weitere Forschung zum bewussten und unbewussten Sehen dargestellt.


Veranstaltungsort

Psychologische Hochschule Berlin
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin