Der 
Verband
Politik
Publikationen
Profession

Presse
  Pressemitteilungen
  Expertenvermittlung
  Report Psychologie
  Publikationen
Termine

Mitgliedschaft
Mitgliederbereich
Stellenbörse
Praktikumsbörse

Sektionen
Landesgruppen
BV Studierende
BV Studierende

Psychologenakademie
Verlag
Wirtschaftsdienst
Haus der Psychologie
Akademie




    Facebook Twitter
XING LinkedIn
      Kontakt
      Impressum
      Datenschutz
      Sitemap




Pressemitteilung
Nr. 18/14
10. Dezember 2014

Nobelpreis für Medizin geht an Psychologen

BDP gratuliert

Als am 10. Dezember in Stockholm die Medaillen verliehen wurden, erhielten auch die Psychologen John O'Keefe und das Ehepaar May-Britt und Edvard I. Moser die Medaille für Physiologie und Medizin. „Es ist ein großer Tag für die Psychologie“, freut sich Prof. Dr. Michael Krämer, Präsident des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen. „Ihre hervorragende Forschung über die Prozesse in den Zellen und die Verortung sogenannter Landkarten im Gehirn zeigt, wie wir uns im Raum orientieren und unseren Weg finden. Im Namen unserer Mitglieder gratuliere ich allen dreien herzlich.“

Die herausragenden Studien von John O'Keefe sowie May-Britt und Edvard I. Moser halfen nicht nur, den verheerenden räumlichen Gedächtnisverlust von an Alzheimer erkrankten Menschen zu verstehen, sie führten auch zu einem generellen Paradigmenwechsel im Verständnis kognitiver Funktionen.

Diese Pressemitteilung steht auch als PDF zur Verfügung:
www.bdp-verband.de/bdp/presse/2014/18_BDP_Pressemitteilung.pdf


Alenka Tschischka, Pressereferentin
Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin
Tel. 030 - 209 166 620
Fax: 030 - 209 166 680
E-Mail