Der 
Verband
Politik
Publikationen
Profession

Presse
  Pressemitteilungen
  Expertenvermittlung
  Report Psychologie
  Publikationen
Termine

Mitgliedschaft
Mitgliederbereich
Stellenbörse
Praktikumsbörse

Sektionen
Landesgruppen
BV Studierende
BV Studierende

Psychologenakademie
Verlag
Wirtschaftsdienst
Haus der Psychologie
Akademie


Suche auf den Seiten des BDP


    Facebook Twitter
XING LinkedIn
      Kontakt
      Impressum
      Sitemap




Pressemitteilung
Nr. 12/13
11. November 2013

Gesundheit oder Leistung?

BDP-Kongress 2013 gibt Antworten zum betrieblichen Gesundheitsmanagement

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) veranstaltet am 21. und 22. November den 24. Kongress für Angewandte Psychologie in Berlin. Er steht diesmal unter dem Zeichen der psychischen Gesundheit in Betrieben. „Dauerstress, Burnout und Krankheiten sind Herausforderungen für die Psychologie“, beschreibt BDP-Präsidentin Sabine Siegl die Aufgaben angesichts der sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt. „Es ist möglich, dass Veränderungen in den Unternehmen und in der Gesellschaft gut gelingen können. Psychologen haben dafür das Fachwissen.“
Die elf Vorträge und 18 Workshops decken den Themenkreis „psychische Gesundheit“ ab und beantworten folgende Fragen: Hat Stress wirklich zugenommen? Wie kann ein gezieltes betriebliches Gesundheitsmanagement aussehen? Was wäre, wenn es eine psychologische Sprechstunde im Betrieb gäbe? Welchen Einfluss hat die Unternehmenskultur auf die Leistung der Mitarbeiter, was wird als Gefährdung der Psyche angesehen? Sind Führungskräfte eher Gesundheitsrisiko oder -förderer? Wie kann man Höchstleistung auf den Punkt bringen? Sollten Unternehmen Ihre Mitarbeiter intern oder extern unterstützen? Was wäre politisch notwendig? Was bedeutet dies für die psychotherapeutische Versorgung? Und: Ist Leistung auch ohne gesundheitliche Einbußen möglich?

Der Kongress findet in Berlin, im Hotel Maritim Pro Arte, Friedrichstraße 151,
am 21. und 22. November jeweils von 10 bis 18 bzw. 16 Uhr statt.

Weitere Informationen, inklusive Kongressprogramm und Anmeldung:
www.psychologenkongress.de

Journalisten sind herzlich eingeladen. Für Journalisten, die sich vorab anmelden und eine Kopie ihres Presseausweises zusenden, ist die Veranstaltung kostenfrei.

Ansprechpartner für die Presse:
Alenka Tschischka, Pressereferentin
Tel. 030 - 209 166 620
Fax: 030 - 209 166 680
E-Mail

Diese Pressemitteilung steht auch als PDF zur Verfügung:
www.bdp-verband.de/bdp/presse/2013/12_BDP_Pressemitteilung.pdf