Der 
Verband
Politik
Publikationen
Profession

Presse
  Pressemitteilungen
  Expertenvermittlung
  Report Psychologie
  Publikationen
Termine

Mitgliedschaft
Mitgliederbereich
Stellenbörse
Praktikumsbörse

Sektionen
Landesgruppen
BV Studierende
BV Studierende

Psychologenakademie
Verlag
Wirtschaftsdienst
Haus der Psychologie
Akademie


Suche auf den Seiten des BDP


    Facebook Twitter
XING LinkedIn
      Kontakt
      Impressum
      Sitemap




Pressemitteilung
Nr. 18/12
25. November 2012

Inklusion – Integration – Partizipation!

BDP beschließt psychologische Beiträge für eine gerechte und humane Gesellschaft zu leisten und plant neuen Bericht im Frühsommer 2013

Auf seiner Delegiertenkonferenz am 24./25.11.2012 sprach sich eine deutliche Mehrheit des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) für die Beschäftigung mit diesem gesellschaftspolitisch relevanten Themenfeld aus. „Mit unserem Wissen, wie gesellschaftliche Veränderungen gelingen können, wollen wir als Berufsverband einen Beitrag für eine humanere Gesellschaft leisten“, erklärt BDP-Präsidentin Sabine Siegl. „Wir als Psychologen werden in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen politisch tätig werden und mit unserem Bericht 2013 den Grundstein für eine öffentliche Debatte dafür legen.“

Darin wird die Expertise von Psychologen im Arbeitsfeld dieser Sachthemen Inklusion, Integration, Partizipation dargestellt werden. Denn im Hinblick auf die gesellschaftlichen Bedingungen des Miteinander und der zum Beispiel damit verbundenen Verteilung von Chancen auf Bildung und Gesundheit besteht ein großer Handlungsbedarf. Auch bei Menschen mit Einschränkungen, aus einem fremden Kulturkreis, mit einer fremden Religion oder nur mit einem anderen Alter liegen im Fokus des beabsichtigten politischen Diskurses.

„Auch wenn die Aufgaben vielfältig sind, so sind die Mechanismen der Ausgrenzung wie Mobbing und Diskriminierung gruppenübergreifend ähnlich. „Als Psychologen wissen wir um Frühwarnsignale und um gegensteuernde Maßnahmen und die Aussicht auf eine nachhaltige Veränderung“, so Sabine Siegl.

 

Diese Pressemitteilung steht auch als PDF zur Verfügung:

Alenka Tschischka, Pressereferentin
Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin
Tel. 030 - 209 166 620
Fax: 030 - 209 166 680
E-Mail